Vermeidung von Brummschleifen

Tipps & Tricks - Allgemein
In modernen Studios gibt es hin und wieder Schwierigkeiten mit Erdungsschleifen, die verschiedene Auswirkungen haben können. Nebengeräusche, wie Brummen oder einstreuende Radiosender sind deutliche Anzeichen dafür, dass es Probleme mit der (möglichen doppelten) Erdungen gibt. Professionelle Maßnahmen für die Behebung solcher Probleme sind leider teuer (getrennte Spannungsversorgung für das Soundsystem u.ä.) Es gibt jedoch auch ganz andere Mittel, um Nebengeräusche und Brummen in akzeptierbaren minimalen Grenzen zu halten.
Schließen Sie alle Geräte des Soundsystems innerhalb eines Stromkreises an.

Oft einstehen Nebengeräusche dann, wenn die einzelnen Geräte an verschiedene Steckdosen mit unterschiedlichen Stromkreisen angeschlossen werden. Betreiben Sie dann noch Kühlschrank, Klimaanlage, Neonleuchten und andere elektrischen Geräte, sind so die besten Ursachen für Geräuscheeinstreuungen gegeben. Da die meisten Geräte (außer Verstärker) einen recht geringen Stromverbrauch haben, können diese mit Mehrfachverteilern an einer Steckdose angeschlossen werden.
Sorgen Sie für ausreichenden Abstand zwischen Strom- und Audiokabeln

Die unmittelbare Nähe von Audiokabeln und stromführenden Kabeln verursacht ebenfalls Brummen. Sorgen Sie deshalb für ausreichend Abstand zwischen diesen Kabeln. Ist das nicht möglich, verlegen Sie die Kabel nicht parallel, sondern im 90 Grad Winkel.
Um Nebengeräusche  zu beseitigen, verfahren Sie wie folgt:

  1. Ziehen Sie die Netzstecker aller Geräte (außer vom Mischpult und vom Verstärker) aus den Steckdosen heraus.
  2. Stecken Sie die Netzstecker der Geräte nacheinander In die Steckdosen und wechseln Sie gegebenenfalls die Polarität(Stecker umdrehen), bis die Position mit der geringsten Nebengeräuschentwicklung gefunden ist
  3. Prüfen Sie alle Audiokabel! Kabel mit abgetrennter Erdung verursachen sehr starkes Brummen.
  4. Halten Sie die Kabelweg so kurz, wie möglich. Das gilt insbesondere für unsymmetrische Kabel.


Sollten diese Gegenmaßnahmen nicht helfen, sprechen Sie mit Ihrem Alesis Fachhändler oder einem kompetenten Studiotechniker. Manchmal ist es hilfreich ein Sternschema (mit dem Mixer als Mittelpunkt) zu nutzen, um sich zu verdeutlichen, welche Geräte an anderen Stromkreisen betrieben werden.

Spannungsfilter- und schutz

Obwohl die Alesis Geräte so konzipiert wurden, dass sie typische Spannungsschwankungen weitgehend problemlos verarbeiten können, treten manchmal Spannungsspitzen auf, die Ihr Equipment strapazieren können und im schlimmsten Fall zu Betriebsstörungen führen können. Es gibt drei Möglichkeiten, um sich dagegen zu schützen:

  • Überlastungsschutz. Relative preiswert erscheint dieser Spannungsschutz. Er funktioniert ähnlich wie eine Sicherung und sollte nach einer starken Spannungsspitze ausgetauscht werden.
  • Line Filter. Hier wird der Überlastungsschutz mit einem Filter, der Störgeräusche im Stromnetz (durch Dimmer u.ä.) unterdrückt, kombiniert.
  • Notstromversorgung. Eine sehr anspruchsvolle Option. Schützt bei Stromausfall und ist für Computeranlagen geeignet, deren Daten bei Stromausfall gesichert werden müssen.  Außerdem werden alle Arten von Neben- und Störgeräusche im Stromnetz minimiert.